Vortragsserie

Sonntag 15.09.
Samstag 21.09.
Sonntag 22.09.

im Saal des

Warsberger Hofs (Kolpinghaus)
Dietrichstrasse 42, 54290 Trier

Näheres finden Sie unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen"

Krise der Kirchen

Hatte Jesus das alles ganz anders gemeint?

Die Zahl der Kirchenmitglieder geht deutlich zurück, weltweit werden Skandale aufgedeckt. Die christlichen Kirchen sehen sich als die Vertreter des wahren Glaubens, sie glauben sich als von Jesus selbst eingesetzt. Doch inzwischen leiden selbst viele Geistliche schon an der Kirche, haben aber dennoch eine Sehnsucht nach der eigentlichen göttlichen Ebene.

Wie ist aber das, was sich heute Kirche nennt, überhaupt entstanden? Nur ganz wenigen ist bekannt, dass es anfangs viele unterschiedliche Richtungen und Gruppierungen gab, und dass die katholische lediglich als die durchsetzungsfähigste an die Macht kam.  Diese wendete sie dann gegen die unterlegenen christlichen Gruppierungen an, verfolgte sie, brachte viele sogar um und entfernte wichtige Schriften ihrer Mitchristen aus dem "Kanon". Übrig blieben nur die Bibelbücher, die ihre eigenen Ansichten stützten. Diese fatale Entwicklung hat ausgerechnet in Trier begonnen.

Jedoch hat die Jahrhunderte lange Glaubens-Abhängigkeit von Institutionen und äußeren Vorgaben dazu geführt, dass die "Gläubigen" sich ohne Regeln in Gefahr sehen und Angst haben vor der Freiheit, im eigenen Inneren den unmittelbaren Zugang zur göttlichen Welt wieder zuzulassen.
Hier möchten wir Mut machen, den Weg zu versuchen, den die alten Schriften uns von Anfang an gaben, über die eigene Transzendenzerfahrung die Gottesliebe wieder zu finden.